Neuigkeiten
26.09.2016, 14:13 Uhr
EU-Handelsminister befürworten CETA nach Bratislava-Gipfel
"Jetzt kommt Schwung in die Sache! Nach knapp sieben Jahren seit Beginn der Verhandlungen zwischen Kanada und der Europäischen Union gibt es endlich eine große Bereitschaft aller EU-Mitgliedstaaten CETA zu unterzeichnen", sagte Frau Quisthoudt-Rowohlt nach dem informellen Treffen der EU-Handelsminister in Bratislava.
"Jetzt kommt Schwung in die Sache! Nach knapp sieben Jahren seit Beginn der Verhandlungen zwischen Kanada und der Europäischen Union gibt es endlich eine große Bereitschaft aller EU-Mitgliedstaaten CETA zu unterzeichnen", sagte Frau Quisthoudt-Rowohlt nach dem informellen Treffen der EU-Handelsminister in Bratislava (Pressburg).

"Dieses Signal zeigt, dass Europa - auch in Zeiten der Krise - handlungsfähig und gewillt ist, komplexe und langfristige Projekte nicht nur anzupacken, sondern auch in die Tat umzusetzen." Frau Quisthoudt-Rowohlt betonte weiter "CETA bedeutet den Wegfall vieler unnötiger Zölle und Handelsbeschränkungen, und wird den Wirtschaftsraum Kanada und EU enger verflechten. Kanada ist den europäischen Forderungen weit entgegengekommen und hat eine große Kooperationsbereitschaft bewiesen. Nun hoffe ich auch, dass CETA in die Tat umgesetzt wird und als hohe Messlatte für zukünftige EU-Handelsverträge, einschließlich TTIP, dienen wird."

Kanada und die Europäische Union werden CETA voraussichtlich am 27./28. Oktober 2016 bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel unterzeichnen. Anschließend müssen das Europäischen Parlament, sowie 38 Parlamente aller EU-Staaten dem Abkommen zustimmen. Das CETA ist seit 2014 fertig verhandelt.

Vollständiger CETA Text